Das EBELU

Zukunft braucht Herkunft.

Das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium (Ebelu) ist ein humanistisches Gymnasium. Als humanistisches Gymnasium steht der Mensch, sein Leben in Natur und Kultur im Mittelpunkt. Die menschlichen Werte und die Unantastbarkeit der Würde des Menschen prägen humanistisches Handeln. Humanistische Prinzipien menschlichen Zusammenlebens sind insbesondere Toleranz, Gewaltlosigkeit, Meinungs- und Gewissensfreiheit. Sie können gedeihen, wenn ein jeder Mensch die Möglichkeit und die Chance hat, sich zu bilden, weiter zu entwickeln und seine schöpferischen Kräfte zu entfalten.

Das Ziel der allgemeinen Hochschulreife definiert sich dabei gleichermaßen durch den Erwerb von Allgemeinbildung und Fachwissen einerseits und Erlangung sozial-kommunikativer Kompetenzen andererseits. Diesem Bildungsideal fühlen wir uns am Ebelu verpflichtet. Mit dem Unterrichten der klassischen Sprachen und der Auseinandersetzung mit dem Gedankengut aus der Antike schaffen wir die Brücke für das Leben heute: Das ist das Fundament bzw. das „Menschliche“ an dem sogenannten Humanistischen: Zukunft braucht Herkunft.

Hier erfahren Sie mehr über unsere Schulprofile, über das Musikgymnasium, über das Leitbild am Ebelu, über unsere Geschichte sowie über den geplanten Umbau und unsere Modernisierungen.


Amphi

„Es gibt zweierlei Zeit. Die eine kann man mit der Elle messen, mit dem Kompass und dem Sextanten. Wie man Straßen und Grundstücke ausmisst. Unsere Erinnerung aber, die andere Zeitrechnung, hat mit Meter und Monat, mit Jahrzehnt und Hektar nichts zu schaffen. Alt ist, was man vergessen hat. Und das Unvergessliche war gestern. Der Maßstab ist nicht die Uhr, sondern der Wert."

Erich Kästner: "Als ich ein kleiner Junge war"

Architrav