>  Startseite  
Freitag, 30. September 2016

Willkommen am Ebelu!

Ausblick - Rückblick

Was ist, was kommt im Ebelu... - zum Kalender

Was war... - zur Chronik

 

Der Förderverein des Ebelu e.V.

Der "Förderverein des Ebelu e.V." freut sich weiterhin über zahlreiche neue Mitglieder. Unterstützen Sie die Schule durch ihre Mitgliedschaft! Aufnahmeantrag und Satzung gibt's zum Herunterladen oder per Mail: Kontakt...

Weitere Informationen gibt's hier...

Der Musikgymnasiumszug

Hier finden Sie alle aktuellen Informationen über unseren Musikgymnasiumszug...
Dieser ist - in Addition zum bisherigen Angebot - als weitere Säule zu unserem pädagogischen Konzept hinzugekommen. Mit allen drei Zügen des Sprach- und Musikprofils baut das Ebelu weiterhin auf seinem humanistischen Fundament auf.
Eine Durchlässigkeit zwischen den einzelnen Säulen/Zügen soll eine optimale Förderung unserer Schülerinnen und Schüler garantieren und auch Neu- bzw. Quereinsteigern die Möglichkeit eröffnen, zu uns ans Ebelu zu kommen.

Erweiterungsbau des Ebelu

Hier geht's zu den aktuellen Informationen zum Erweiterungsbau... und Impressionen von den Bauarbeiten an unserer neuen Außenstelle am Herdweg 49 a.

Unsere neue Broschüre zum Thema Umbau finden Sie hier...

Unter die Lupe genommen

Zur Power-Point-Präsentation "Oberstufe - Abi 2016 und 2017" geht's hier...

Um sich genau über die Schullaufbahn im Ebelu zu informieren, rufen Sie bitte hier die Informationsbroschüren für Orientierungsstufe, Mittelstufe und Kursstufe ab.

Über uns

Das Eberhard-Ludwigs-Gymnasium ist ein humanistisches Gymnasium, geprägt von einer mehr als dreihundertjährigen Tradition Schüler wie Hegel, Mörike, Stauffenberg, Klaus Mehnert, Fritz Bauer oder Victor von Bülow, alias Loriot, haben unsere Schule besucht. Dass wir dennoch mit der Zeit gehen, sehen Sie auf den folgenden Seiten.
Wir verstehen Tradition nicht nur als Auszeichnung, sondern sehen in ihr auch die Aufforderung und Verpflichtung, immer wieder neu und kritisch zu bestimmen, was wir als wichtige Ziele des Lehrens und Lernens ansehen und vertreten wollen.