>  Fächer  >  Geisteswissenschaften  >  Seminarkurs  
Dienstag, 25. Juli 2017

Fächer - Seminarkurs

Im 3-stündigen Seminarkurs der KS I geht es darum, vorhandene methodische Kenntnisse in den Bereichen Informationsgewinnung und Recherche, Verarbeitung von Informationen  sowie Weitergabe und Präsentation von Informationen und Kenntnissen zu üben und zu vertiefen. So ist dieser Kurs nicht nur eine Einführung in das persönliche Wissensmanagement, sondern verbindet Elemente aus Kommunikations- und Rhetorikschulungen, aus der Psychologie und aus Sachinhalten, die aus einem dem Kurs zugrundeliegenden Arbeitsthema genommen werden. Neben der regelmäßigen Anwesenheit über zwei Halbjahre gehören zum erfolgreichen Besuch eine öffentliche Präsentation mit Kolloquium und die Anfertigung einer Dokumentation bzw. eines Methodenportfolios.

Das Seminarfach ist seit Jahren fest am Ebelu etabliert und wird seit dem Schuljahr 2009/10 mit drei Parallelkursen angeboten.

"Straßenfest"

Der Seminarkurs 2 (Philipp/Kolossa) erarbeitet in Kooperation mit dem neuen Stadtmuseum, der Technischen Hochschule (Studiengang Stadtplanung) und einem Seminarkurs des Geschw.-Scholl-Gymnasiums eine Stadtanalyse. Der erste Teil der Ergebnispräsentation findet  am  27. Januar 2011 ab 18:00 Uhr im Max-Bense-Saal im Wilhelmspalais statt.

Hier werden 7 Stuttgarter Straßen in kreativen Präsentationen vorgestellt:  Filme, „sprechende Häuser“,  Fotocollagen etc.  Die Veranstaltung  wird gleichzeitig die Eröffnung einer Ausstellung sein, die die Studierenden des Fachbereiches Stadtplanung zusammen mit  den Seminarkursschülern der beteiligten Gymnasien erarbeitet haben. Unsere Schülerinnen und Schüler haben dabei  die Straßen Schlossplatz/Planie, Am Weissenhof und natürlich den Herdweg bearbeitet.

Wir sind im Gespräch mit der Vertreterin des neuen Stadtmuseums und die Chancen stehen gut, dass wir diese Ausstellung im Juli auch zu uns ins Haus bekommen. Wir würden an einem noch näher zu bestimmenden Tag in der Woche 11. – 16. Juli, also an der Peripherie unseres Schuljubiläums, eine Abendveranstaltung unter dem Arbeitstitel „Straßenfest“ machen, bei der untermalt vom Live-Jazz der bewährten Fahrenheit-Band und bei Getränken und Häppchen alle beteiligten Gruppen ihre Straßen noch einmal in völlig anderer Form einem geneigten Schulpublikum vorstellen würden.

Die verwendeten Methoden der Straßenanalyse sind hochinteressant: Warum ist  die Theodor-Heuss-Straße abends und nachts völlig anders als am Tag? Was kann man am Herdweg aufgrund der dort geparkten Autos über die Menschen sagen?  Warum ist der Herdweg ein Indiz dafür, dass es mit unserem Bildungssystem stetig bergab geht? Was haben uns die Häuser am Weissenhof persönlich zu sagen? Sie erhalten Antworten auf Fragen, die Sie sich selbst nie so gestellt hätten und damit eine völlig andere Sichtweise auf Ihre Stadt.

Alle Eltern, Lehrer, Schüler und Freunde der Schule sind herzlich zur Präsentation am am 27.01.2011, 18:00 Uhr im Wilhelmspalais und im Juli zum „Straßenfest“ an der Schule eingeladen.

 

Humanismus

Unter dem Hauptthema Humanismus wurde im Jahre 2010 die Seminarkursarbeit "Stammzellenforschung" von Maximilian Höhnle publiziert. Seine Arbeit beschäftigt sich mit ganz allgemeinen Fragen wie dem ethisch vertretbaren oder dem aktuellen Stand der Wissenschaft auf dem Gebiet. Seine Arbeit ist unter folgendem Link zu lesen.