>  Fächer  >  Geisteswissenschaften  >  Ethik  >  Inhalte  
Montag, 16. Oktober 2017

Ethik - Inhalte

Die Schülerinnen und Schüler beschäftigen sich im Ethikunterricht mit einer Vielzahl ethisch relevanter Probleme. Das Spektrum reicht von Fragen der individuellen Lebensgestaltung über die Auseinandersetzung mit gesellschaftlich wichtigen Herausforderungen bis hin zur eigenen ethischen Urteilsbildung und –begründung.   

Während sich im Religionsunterricht die Beantwortung moralischer Fragestellungen am Wertekanon der jeweiligen Religion orientiert, steht im Ethikunterricht keine entsprechende Grundlage zur Verfügung. Das Ziel des Ethikunterrichts ist, unsere Schülerinnen und Schüler bei der Entwicklung und Begründung eigener moralischer Wertvorstellungen zu unterstützen, ohne sie zu bevormunden. Sie sollen erfahren, wie wichtig es ist Fragen zu stellen,  Antworten zu suchen,  nachzudenken, zu diskutieren, Stellung zu beziehen, zu begründen,  sich seines eigenen Verstandes zu bedienen.

Themenauswahl

- Lebensgestaltung und Verantwortung; Konflikte und Konfliktlösungen (Kl.7/8)
- Natur und Mensch; Gewalt, Aggression und Gewaltlosigkeit (Kl.9/10)
- Technik, Wissenschaft und Verantwortung; Recht und Gerechtigkeit (Kl.11/12) 
- Die Auswahl der Themen in den einzelnen Klassenstufen orientiert sich am Alter der   
  Schülerinnen und Schüler, sowie an deren Erfahrungshintergrund 
- In der Oberstufe lernen sie dann wesentliche ethische Positionen bedeutender  
  Philosophen aus der Geschichte und der Gegenwart kennen und setzen sich mit ihnen
  auseinander.

Religionskunde

Von den verschiedenen Religionen werden in den Klassen 7 bis 10 das Judentum, das Christentum und der Islam intensiver betrachtet. In der Oberstufe lernen die Schülerinnen und Schüler dann einige religionskritische Ansätze, beispielsweise von Feuerbach, Marx, Freud oder Nietzsche, kennen.