>  Fächer  >  Geisteswissenschaften  >  Geschichte  >  Aktivitäten  
Freitag, 24. November 2017

Geschichte - Aktivitäten

Regelmäßige Ausstellungs-, Museen- und Gedenkstättenbesuch z.B. im Haus der Geschichte Baden-Württemberg, Gedenkstätte Nationalsozialismus, Limesmuseum Aalen u.a.

Kinobesuche aktueller historischer Spiel- und Dokumentarfilme

Zeitzeugengespräche mit Ehemaligen und Zeitzeugen des Nationalsozialismus und Holocaust, des Kalten Kriegs, der ehemaligen DDR etc.
Zusammenarbeit mit stadtgeschichtlichen Gruppen z.B. der Stadtinitiative Nord zum Bismarckturm

Mi 24. Juni 2015, Vortrag zu „Trostfrauen“

„Geschichte lebendig und greifbar machen“ lautete der Titel dieser Unterrichtsstunde, die der KS I Neigungskurs Geschichte von Frau Winkler an diesem Tag erlebte. Nataly Jung-Hwa Han vom Korea Kommunikations- & Forschungszentrum (KoKoFo) im Korea-Verband e.V. Berlin referierte zum Thema „Von der Ohnmacht zur Ohr-Macht: Trostfrauen – Der Weg zur Versöhnung“. Dieser spannende Vortrag fokussierte das Schicksal der sogenannten „Trostfrauen“, dies ist laut Wikipedia „ein euphemistischer Ausdruck für Mädchen und Frauen, die für die japanischen Kriegsbordelle des Zweiten Weltkrieges zwangsprostituiert wurden.“ Im Anschluss hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit mit der Wissenschaftlerin ins Gespräch zu kommen und es entstand eine kurzweilige und informative Diskussion.